Aktuelles



 Frisch aus dem Holzbackofen 28.03.2009

Backen wie zu Urgro├čmutterszeiten, das wollten 14 Mitglieder und Freunde des Vereins "Meine Bischofsstadt M├╝geln e.V." am Samstag, dem 28.02.2009 erleben. Nach einiger Zeit der Vorbereitung, war es am Samstag dann soweit, dass wir die Fahrt nach Bad Schlema, unserem Ziel, antreten konnten. Gut gelaunt erreichten wir nach einer guten Stunde Fahrtzeit das Backhaus. Dort wurden wir freundlich vom B├╝rgermeister und zugleich Vereinsvorstand des Backhauses Schlema e.V. empfangen. Herr M├╝ller erz├Ąhlte aus den Anf├Ąngen und Historie des Vereins und dem Zustandekommen des Backhauses. Aus dem Flyer entnommen:

 

"Heute, und in underem Backhaus ist alles anders. Wir vermitteln unseren G├Ąsten eine entspannte Atmosph├Ąre f├╝r alle Sinne. Der aromatische Duft von frischem Backwerk zieht durchs ganze Haus und versetzt uns alle ein kleinwenig in die Zeit unserer Urgro├čeltern. Sp├Ątestens nachdem man das leckere, knusprige Brot oder ein handwarmes St├╝ck Bauernkuchen gegessen hat, sind alle Besucher voller Begeisterung."

 

Und so war es dann auch, als wir fruchtigen Blechkuchen mit Streusel und Kaffee vorgesetzt bekamen. Wir waren erst mal mit uns selbst besch├Ąftigt. In der Zwischenzeit erl├Ąuterte der anwesende B├Ącker den Backprozess, vom Mehl bis zum fertigen Brot. Viele Fragen, die uns auf den N├Ągeln brannten, konnten sofort beantwortet werden. Wir hatten die M├Âglichkeit, in die Praxis reinzuschnuppern. Dann mu├čte jeder einmal Teig kneten und einen Laib daraus formen. Wie leicht sah das beim B├Ącker aus und wie z├Ąh war der Teig zwischen unseren Fingern. In einem Schrank mu├čten die Rohlinge erst einmal eine dreiviertel Stunde gehen. Im 200 Grad heissen Ofen wurden dann unsere Brote gebacken.

 

Mit einer deftigen Brotzeit bei frischem Brot, Schweinemett, Leberwurst und Butter und erfrischenden Getr├Ąnken wurde unser Einsatz belohnt. Mit vielen Erkenntnissen, die wir bei der Umsetzung in unserem Backhaus in M├╝geln zuk├╝nftig ben├Âtigen werden, traten wir die Heimreise an.


 Die Technik des Backens im Backsteinhaus 03.02.2009

Um unser Backhaus ordentlich einweihen zu k├Ânnen, bedarf es einiger Kenntnisse in Sachen Backen in einem Backsteinhaus, aus diesem Grunde fuhren Vereinsmitglieder am 28. Februar 2009 nach Bad Schlema, wo schon seit einiger Zeit das Backen in einem Backhaus praktiziert wird.

Wir haben uns ├╝ber hygienische, technische und andere Details informieren, um das Unternehmen Backhaus M├╝geln, im Juli 2009 zu einem Erlebnis f├╝r die B├╝rger und Besucher von M├╝geln werden zu lassen.

 

 


 Fundament f├╝r Backhaus und Angerterrasse 09.11.2008

Am Mittwoch, den 05.11.2008 hat die Firma Naumann aus Glossen mit dem Ausschachten des Fundamentes f├╝r das BACKHAUS und die Angerterrasse begonnen. Bis zum 15. Dezember sollen diese Arbeiten zum Abschluss kommen. Im Fr├╝hjahr soll dann der Klinckerbau in Angriff genommen werden. Unter dem Motto  "Gemeinsam etwas f├╝r M├╝geln tun " hoffen wir auf viele fleissige Helfer und neue Mitstreiter in unserem Verein.

Bei unserem letzten Treffen haben wir uns verst├Ąndigt, zwei Arbeitsgruppen zu bilden. Die Arbeitsgruppe Technik/Bau mit Lutz Becker an der Spitze steckt schon mitten in der Arbeit. So wurde mit Hilfe vieler freiwilliger Helfer bereits das erste Material, wie Klincker- und Schamottesteine  geborgen und aufgearbeitet. Die zweite Arbeitsgruppe Ablauf soll sich um die k├╝nftige Bewirtschaftung k├╝mmern.

Jetzt beginnt die sch├Âpferische Phase. Wir haben schon eine Vielzahl von Ideen gesammelt, die nun in eine Kozeption fliessen sollen, die als Arbeitsgrundlage dient. In Zusammenhang mit unserem BACKHAUS m├╝ssen wir noch einiges vorbereiten, das beginnt mit der  Zubereitung des Brotes, es gibt lebensmittelrechtliche Dinge zu beachten und auch um das Holz zum Heizen des Ofens m├╝ssen wir uns k├╝mmern.

Frisch gebackenes Brot soll das erste Mal Ende Juli 2009 aus dem neuen BACKHAUS am Anger gezogen werden.

Bis dahin ist noch viel zu tun. Wer uns unterst├╝tzen will, ist herzlichst eingeladen.

 




ältere Informationen  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16


stadtmarketing-muegeln.de © 2008