Aktuelles



 Erneuter Anerkennungspreis "Ab in die Mitte 2010" 20.11.2010

Groß ist die Freude im Verein über den erneuten Anerkennungspreis in Höhe von 6.000 Euro beim diesjährigen Wettbewerb "Ab in die Mitte 2010". Fest steht, dass sich Durchhaltevermögen und das Festhalten am Erfolg, bezahlt macht.

 

Die Idee des Mügelner Bankenzentrums wächst weiter. Inzwischen gibt es 34 Vorschläge, zehn davon sollen auf jeden Fall umgesetzt werden. Der eigens dafür gegründete "Bankenaufsichtsrat" informiert regelmäßig darüber. Der Standort und die Kosten für die Bank des Discounters Penny stehen inzwischen fest, die Bank soll voraussichtlich im Frühjahr übergeben werden.

Weiterhin hat der Mügelner Kleingartenverein "Bergfrieden"  eine Gartenbank versprochen, diese soll in der Gartenstraße stehen. Weiter Ideen kommen vom Fotografen Sven Bartsch, der eine Fotobank beisteuern möchte, die am Plattenweg stehen soll.

Ganz neu auf der Liste der Unterstützer ist die Mügelner Maschinenfabrik. Das Unternehmen stellte gleich zwei Bänke für die Stadt in Aussicht.

 

Dieser Erfolg war nur möglich, weil sich ein Kreis von Leuten gefunden hat, denen das Wohl und die Entwicklung der Stadt am Herzen liegt. Die Teilnehmerrunde war ein bunter Mix von engagierten und interessierten Bürgern, Händlern der Stadt, der Stadtverwaltung, Gewerbetreibenden, Stadträten und Mitgliedern unseres Vereins.

 

Ein besonderer Dank gebührt Herrn Kroll für die professionelle Begleitung, Frau Uhde für die Textgestaltung, Herrn Dittmann für die Umsetzung des Layoutes und Herrn Andreas Schmidt für die Beschaffung der Wettbewerbstafeln.

 

Allen, die zum Erfolg beigetragen haben, nochmal ein herzliches Dankeschön. Diese Arbeit stand wieder unter dem Motto unseres Vereins  "........ gemeinsam etwas für Mügeln tun".

 


 3. Seifenkistenrennen am 19.09.2010 in Mügeln 26.09.2010

Am 19.09.2010 fand nun schon das 3. Mügelner Seifenkistenrennen statt. Gern hat der Stadtmarketingverein "Meine Bischofsstadt Mügeln" e.V. die Schirmherrschaft für diesen Tag übernommen. Dieses mal fand das Rennen in modifizierter Form und am neuen Austragungsort am Viehgraben statt.

Solch Veranstaltungen sind nur machbar, weil es einige Enthusiasten gibt, die mit Feuereifer und überdurchschnittlichem Einsatz dieses Event in Mügeln ermöglicht haben. Allen voran Herr Michael Simbke, der mit gutem Beispiel und hoher Motivation andere angesteckt hat, mitzumachen. Mit dabei und nicht minder engagiert waren Jens Schmieder und Lutz Pechnik. Was wären die Männer ohne Powerfrauen wie Petra Müller und Kerstin Jarke. Genannt werden müssen an dieser Stelle auch Frau Franke, die das Amt von Frau Jarke übernommen hat und Herr Aßmus von der Verkehrswacht.

 

Ein Dankeschön an eine aufgeschlossene Schulleiterin, Frau Hartmann, die den Hof und die Toiletten der Grundschule  zur Verfügung gestellt hat und gleichzeitig die Kinder für ein Kuchenbuffet animiert hat.

 

Aber auch andere Personen, von denen sowohl aktive als auch finanzielle Unterstützung kam, sollen genannt werden. Dazu gehört das Autohaus Hirth mit Herrn Roland Hirth, die Fam. Jürgen Katscher und Herr Rico Wunderlich, herzlichen Dank. Danke für die Unterstützung an die Mitarbeiter der Bauhöfe der Stadt Mügeln und der Gemeinde Sornzig/Ablass und deren Bürgermeister Herr Gotthard Deuse und Herr Volkmar Winkler.

 

Besonders freuen wir uns, dass an dem Tag für viele KInder und Jugendliche eine sinnvolle Möglichkeit geschaffen wurde, sich im sportlichen Wettbewerb zu messen.


 Erfolgreicher Backtag am 12.09.2010 26.09.2010

Zum "Tag des Offenen Denkmals" gestaltete der Heimatverein zusammen mit dem Stadtmarketingverein eine Backtag am Backhaus am Anger. Zahlreiche Besucher konnten sich historische Landmaschinen und Geräte ansehen und hatten gleichzeitig am Nachmittag bei viel Sonne die Möglichkeit, Kaffee und Kuchen zu genießen und frisches Angerbrot zu kaufen.

 

Einen herzlichen Dank gilt allen Helfern für ihren Einsatz. Besonders danken wir  Frau Martina Müller für die prächtige Erntekrone. 


 Zwei-Seen-Wanderung am 05.09.2010 14.09.2010

Der Einladung zur "Zwei-Seen-Wanderung" des Vereins "Meine Bischofsstadt Mügeln" e.V. waren 21 Wanderfreunde aus Mügeln, Sornzig.Ablass und dem Altkreis Oschatz gefolgt.

 

Pünktlich um 8.00 Uhr trafen sich die Wanderer am 05.09.2010 bei herrlichem Sonnenschein auf dem Bahnhofsvorplatz in Oschatz. Trotz der morgendlichen Frische waren alle guter Dinge, die Seenlandschaft um Leipzig zu erkunden.

 

Mit dem RE-Express ging es mit dem günstigen Wochenendticket über Leipzig nach Markkleeberg. Ein kleiner Stadtrundgang brachte die Wanderer zum Cosputener See. Da das nicht der Beginn der Wanderung sein sollte, wurde aus der Zwei-Seen eine Drei-Seen-Wanderung. Mit viel Humor wurden die zusätzlichen 3 Kilometer Wanderstrecke zum eigentlichen Beginn am Markkleeberger See zurückgelegt.

 

Auf dem Weg vom Markkleeberger See zum Störmthaler See bis Großpösna Oberholz, vorbei am Kanupark, auf dem touristische Schlauchboote sich durch das Wasser kämpften, konnten alle sehen, wie aus der Braunkohlelandschaft eine "blühende Seenlandschaft" entstanden ist. Es war eine tolle Stimmung unter den Wandersleuten.

Mit einer gemütlichen Rast am Sportplatz und am Bahnhof Oberholz ging es zurück nach Oschatz. Die Worte zur Verabschiedung "das müssen wir noch mal machen!" war für alle eine Freude.

 



ältere Informationen  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15


stadtmarketing-muegeln.de © 2008