Aktuelles



 Mügeln beteiligt sich auch 2017 am Wettbewerb 24.09.2017

"Alte Räume - neue Nutzung"

Mügeln beteiligt sich auch 2017 am Wettbewerb "Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen"

 

Dort ein kurzes Hallo, dort eine Erklärung oder eine kleine Anekdote zu einem Haus: Bernd Brink ist ganz in seinem Element, wenn er durch die Straßen von Mügeln läuft. Der Vorsitzende des Vereins "Meine Bischofsstadt Mügeln e.V." setzt sich gemeinsam mit seinen Mitstreitern für die Entwicklung der Stadt Mügeln ein. Und an Ideen mangelt es nicht. So soll in den kommenden Jahren die ehemalige Mädchenschule in der Schulstraße mit städtischen Mitteln und Landesmitteln neu gestaltet werden. In dem Gebäude soll unter anderem das Museum einen neuen Platz finden. Mit dem Projekt beteiligt sich Mügeln am Wettbewerb "Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen". Schließlich passt es perfekt in das diesjährige Thema "Alte Räume - neue Nutzung".

Federführend bei der Erstellung der Projektunterlagen ist der Verein "Meine Bischofsstadt Mügeln e.V." in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung. Das genaue Konzept wird derzeit von Bauamtsleiterin Karin Uhde zusammengestellt. Abgegeben werden sollen die Unterlagen dann bis spätestens 29.09.2017 bei der Handwerkskammer Leipzig. Danach ist Daumendrücken angesagt. "Das Projekt soll auf jeden Fall umgesetzt werden. Ein mögliches Preisgeld aus dem Wettbewerb würde uns dabei natürlich gut tun", sagt Berd Brink. Wie man sich erfolgreich an dem Wettbewerb beteiligt, wissen die Mügelner aus den vergangenen Jahren.

Eines der preisgekrönten Projekte der vergangenen Jahre ist das "Bankenzentrum", mit dem im Jahr 2010 der Ehrenpreis gewonnen werden konnte. Das Projekt ist längst auch weit über die nordsächsischen Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Vor einigen Wochen konnte bereits die 37. Bank eingeweiht werden. Noch im September soll auf dem Verbindungsweg zwischen Berntitz und Wetitz die Bank Nummer 38 aufgestellt und eingeweiht werden. "Dass das Bankenzentrum tatsächlich so erfolgreich werden würde, hätten wir wirklich nicht gedacht", freut sich Bernd Brink, der selbst seit mehr als 30 Jahren in Mügeln wohnt und von der Entwicklung der Stadt begeistert ist: "Mügeln hat sich in den letzten Jahren wirklich sehr positiv entwickelt. Nach dem Bau der Umgehungsstraße konnte auch die Durchfahrtsstraße neu gemacht werden. Daraufhin wurden in den vergangenen Monaten auch viele Häuserfassaden in der Innenstadt verschönert. Seit einiger Zeit gibt es in Mügeln außerdem mehr Zuzug als Wegzug."

Tipp: Am 1. Oktober findet auf dem Anger in Mügeln wieder das traditionelle Erntedankfest statt. Dabei wird natürlich auch wieder das Backhaus "angeschmissen".

 

Andreas Neustadt

 


 Mitgliederversammlung am 05.09.2017 05.09.2017

Die Mitglieder des Stadtmarketingvereins "Meine Bischofsstadt Mügeln" trafen sich zur Mitgliederversammlung in Schweta, um über aktuelle Vorhaben zu beraten und Rückschau zu halten. Vereinsvorsitzender Bernd Brink berichtete, was seit Jahresbeginn erreicht wurde, wo Mitglieder aktiv waren und mit welchen Beiträgen das kulturelle Leben in der Stadt bereichert werden konnte. So dankte der Vereinsvorsitzende den Mitgliedern für ihren Einsatz beim Maibaumstellen mit Walpurgisfeuer, beim Fest zur Eröffnung sowie bei den Aktionen zur Unterstützung der Sanierung des Stadtbades und bei der erneuten Auflage von "Klassik und Kulinarik" im Sommer. Mitglieder waren auch aktiv bei der Ausgestaltung des Altstadtfestes, denn Brot und Kuchen aus dem Backhaus des Vereins dürfen bei diesem städtischen Höhepunkt nicht fehlen.

Zu den Freizeitangeboten in Mügeln gehören aber auch die Wanderungen des Vereins. "Wir haben aber auch unsere Vereinsräume am Anger renoviert. Ich möchte mich bei allen, die hier mitgewirkt haben, noch einmal für ihren Einsatz bedanken. Wie schön sie geworden sind, konnten alle zu unserem Vereinsabend im August sehen", so B. Brink. Der Vereinsvorsitzende berichtete auch, wie sich die Mügelner Bankenroute entwickelt hat und welche Pläne noch bestehen. Im Juni konnte die Collm-Klinikbank am AWO-Seniorenzentrum und die Silberseebank im Ortsteil Neusornzig eingeweiht werden. Etliche bereits vorhandene Themenbänke wurden renoviert.

Bis Jahresende stehen noch einige Ereignisse und Vorhaben auf dem Programm des Stadtmarketingvereins. So ist der Verein Ausrichter des 6. Mügelner Erntedankfestes am 01. Oktober, ab 10 Uhr auf dem Anger. Zwei Wanderungen sind geplant. Auch am Weihnachtsmarkt der Stadt werden sich die Mitglieder mit verschiedenen Angeboten beteiligen. Zudem gehört der Verein zu den tragenden Säulen bei der Vorbereitung des Mügelner Beitrages zum Wettbewerb "Ab in die Mitte".

Beraten wurde aber auch über erste geplante Vorhaben für 2018. So soll noch vor den Winterferien das "Winterbacken am Anger" neu belebt werden. Auf inzwischen zur Tradition gewordene Veranstaltungen wie das Maibaumstellen, auf Wanderungen, die Backtage, Klassik und Kulinarik oder das Erntedankfest sollen die Einwohner Mügelns auch in den nächsten Jahren nicht verzichten. Die Vereinsmitglieder wollen ebenso selbst sich anderswo umschauen und Anregngen holen. Eine Fahrt ins nahe Leisnig mit Besuch des Museums der Familie Andrä ist geplant.

 

Bärbel Schumann

 


 Mügelner Bankenroute wächst weiter 21.07.2017

Neusornzig: Die Mügelner Banken-Route hat im Ortsteil Neusornzig Zuwachs bekommen. Hier konnte die 36. Bank eingeweiht werden. Es ist nach der Höhen-Bank die zweite Themenbank in dem kleinen Ort. Sie befindet sich am Ende der Strasse Zum Silbersee. Kerstin und Hans-Jürgen Höhne haben sie spendiert und an ihrem Grundstück aufgestellt. Wer auf ihr Platz nimmt hat einen herrlichen Blick auf die Landschaft mit dem renaturierten ehemaligen Tagebau, sieht in der Ferne den Collmberg und Teile der Stadt Mügeln.

Von der Bank aus kann man über den hier beginnenden Naturlehrpfad im Kemmlitzer Gebiet wandern. Gleich neben der Bank aus Granitsteinen, die übrigens ehemals Borde in der Stadt waren, wurde ein Insektenhotel aufgestellt. In Anlehnung an Karl Mays Werk "Der Schatz im Silbersee" kam das Stifterehepaar zur Einweihung zu Pferde geritten als Indianerin und Cowboy. "Dieses Gebiet hier ist ein echter Schatz. Die Natur bietet hier so vieles. Man kann zum Beispiel Rehe beobachten, in diesen Tagen sogar auf einem Abendspaziergang Glühwürmchen sehen. Das Gebiet ist aber auch ein Beispiel dafür, was Renaturierung erreichen kann", erklärte Hans-Jürgen Höhne. Als Mitglied des Bankenaufsichtsrates des Mügelner Bankenzentrums wünscht er sich, dass auch in anderen Ortsteilen weitere Themenbänke aufgestellt würden, damit die Mügelner Bankenroute auch animiert, die Ortsteile zu erwandern und um dort Besonderheiten, Menschen und Natur kennenzulernen.

 

Bärbel Schumann

 


 Kulinarik & Klassik 2017 17.06.2017

Am Sonnabend, dem 17. Juni 2017 fand im romantischen Pfarrgarten zu Altmügeln "Kulinarik & Klassik" statt. Dieser besondere Abend für Genießer wurde vom Stadtmarketingverein "Meine Bischofsstadt Mügeln e.V." bereits zum vierten mal organisiert. Für den kulinarischen Genuß konnte der Sternekoch Herr Ulrich aus dem Kochtempel in Stauchitz gewonnen werden. In liebevoll geschmückter Umgebung wurden die Gäste mit einem lecker Granatapfel-Spritz-Prosecco begrüßt. Nachdem alle Gäste zu ihrem Platz begleitet wurden, erfolgte die musikalische Umrahmung am Piano durch den Musiker und Komponisten Christian Schiel. Zwischen den Musikeinlagen erfolgte die Bedienung der einzelnen Gänge durch eifrige Helfer des Vereins. Als weiteres Highlight spielte ein Streicher-Gitarren-Ensemble der Musikschule "Heinrich Schütz" auf. Windlichter, Laternen und Strahler sorgten bei Dunkelheit für gemütlich Atmosphäre und einen Abend, an den man sich sehr gern erinnern wird.

Dorit Zehme

 

 



ältere Informationen  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15


stadtmarketing-muegeln.de © 2008